Rezepte zum Wohlfühlen
 
 
Negative Gefühle wie Stress oder Trauer können die Abwehrkräfte
        schwächen, denn Gehirn, Nerven- und Immunsystem sind
        eng miteinander verknüpft. Geht es also beruflich oder privat hoch
        her oder liegt die Stimmung am Nullpunkt, kann der Mensch anfälliger
        für Infektionen sein. Abhärtung, eine gesunde Ernährung, sowie
        Mittel, die die Abwehrkräfte stärken, können vor Infekten schützen,
        berichtet die "Neue Apotheken Illustrierte/Gesundheit" in ihrer
        aktuellen Ausgabe vom 15. Januar 2004.

        Grundvoraussetzung für starke Abwehrkräfte und einen
        leistungsfähigen Körper ist die richtige Ernährung. 60 Prozent der
        Energiezufuhr sollten aus beispielsweise Nudeln, Kartoffeln und
        Getreide kommen. Dazu täglich fünf Portionen Obst und Gemüse, wenig
        Fleisch und tierische Fette. Wer dies beherzigt, hat schon viel für
        sein Wohlbefinden getan. Obst- und Gemüsemuffel oder Menschen, denen
        die Zeit zum Kochen fehlt, können ein eventuelles Defizit an
        Vitaminen und Mineralstoffen mit Zubereitungen aus der Apotheke
        ausgleichen.

        Auch Bewegung unter freiem Himmel hebt die Stimmung, denn
        Tageslicht und körperliche Aktivität verbessern das Körpergefühl,
        helfen Aggressionen abzubauen und schützen vor schlechter Laune und
        Frust-Essen. Dreimal wöchentlich eine halbe Stunde reicht dazu schon
        aus.

        Quelle und mehr darüber: Neue Apotheken Illustrierte/Gesundheit
        Auch im Internet: www.nai.de