Bettnässen - ein lösbares Problem, kein Drama
 
Information und Serviceangebote für Betroffene und für medizinische Fachkreise
 
In Österreich wachen mindestens 60.000 Kinder regelmäßig in einem nassen Bett auf. Trotz der Belastung für Kinder und Eltern wird in vielen Familien nicht darüber gesprochen. Fazit: Nicht einmal ein Drittel aller betroffenen Kinder wird adäquat behandelt.

Enuresis (Einnässen) kann während des Tages oder auch nachts erfolgen. Das nächtliche Einnässen wird als Enuresis nocturna, das Einnässen tagsüber als Enuresis diurna oder Harninkontinenz bezeichnet. Eine Therapie der Enuresis setzt eine ausführliche Diagnostik und dann ein entsprechendes individuelles, den Ursachen entsprechendes Vorgehen voraus. Der erste Schritt besteht in einer Beratung und Information der Familie. Dabei können Selbsthilfegruppen von großer Bedeutung sein.

Österreichweites Netzwerk: Club Mondkind

    Club Mondkind ist Anlaufstelle für betroffene Familien, versteht sich aber auch als Partner für interessiertes und spezialisiertes Fachpublikum. Sie finden hier Information und unterstützendes Material für den Praxisalltag: Konsensusvorschlag, der aktuelles Wissen zur Diagnose und Therapie von Enuresis bündelt, Miktionsprotokoll, aktuelle Fachvorträge, themenspezifische Artikel in medizinischen Fachmedien, Publikationen, rezente Studienergebnisse, eine Auswahl an ausgesuchten Links etc.

    Kontakt Club Mondkind

    www.clubmondkind.at

    info@clubmondkind.at