Bereitschaftsdienste der Apotheken zu den Feiertagen
 
Versorgung rund um die Uhr
 
Weil sich Krankheiten nicht an reguläre Öffnungszeiten halten, leisten unsere Apotheken einen Bereitschaftsdienst, und zwar jede Nacht, an Wochenenden und an Feiertagen.

Der schnellste Weg zur nächsten Apotheke
Die aktuellen Öffnungszeiten inklusive Bereitschaftsdienste am Wochenende, zu den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel können Sie rund um die Uhr abrufen:

  • Auf der Webseite der Österreichischen Apothekerkammer in der Apothekensuche: https://apothekerkammer.at/sp/apothekensuche
  • In der Apo-App der Österreichischen Apothekerkammer – kostenlos für Android und iOS im Google Play Store bzw. im iTunes Store erhältlich: www.apoapp.co.at
  • Über den Apotheken Ruf 1455

Jede 5. Apotheke ist rund um die Uhr geöffnet
In Österreich hat jede Apotheke im Durchschnitt 49 Stunden pro Woche geöffnet, Betriebsurlaube sind per Gesetz verboten. Außerhalb der regulären Öffnungszeiten versehen rund 300 Apotheken Bereitschaftsdienst – das sind rund 20 Prozent der Apothekenbetriebe. Damit sichern unsere Apotheken eine flächendeckende und wohnortnahe Versorgung mit Medikamenten und den Zugang zu Arzneimitteln rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Bereitschaftsdienste – eine gesetzlich geregelte Serviceleistung der Apotheken
Bei den Diensten außerhalb der regulären Öffnungszeiten wechseln sich alle Apotheken so ab, dass jede Apotheke mehrmals im Monat auch in der Nacht, an Wochenenden und Feiertagen Bereitschaftsdienst leistet. In besonders dünn besiedelten Gebieten müssen die wenigen Apotheken vor Ort mitunter jede Nacht erreichbar sein. Diese Serviceleistung der Apotheken ist gesetzlich geregelte und kostet 33 Millionen Euro im Jahr. Bezahlt wird dies aber nicht wie die Spitäler- und Ärztenotdienste von der öffentlichen Hand, sondern die Apothekendienste in der Nacht, an Feiertagen und am Wochenende werden vom Apothekenbetrieb über den eigenen Umsatz finanziert.