Blutdruck-Test in Apotheken
 
 
    Die häufigsten Ursachen für zu hohen Blutdruck sind: Übergewicht, zu viel Bauchfett, Nikotin­ und Alkoholkonsum, zu viel Kochsalz in der Nahrung und zu wenig Bewegung.

    Menschen mit zu hohem Blutdruck haben ein 3 x höheres Schlaganfallrisiko. Übrigens: 1,5 bis 2 Millionen Österreicher haben einen zu hohen Blutdruck - aber nur die Hälfte weiß darüber Bescheid.

    Idealer Blutdruck: unter 120/80 mmHg Bluthochdruck: ab 140/90 mmHg

    Wan spricht man von normalen Blutdruck-Werten?
    Wenn höchstens 7 von 30 Meßwerten über 135/85 mmHg liegen, ist Ihr Blutdruck normal.
    Dabei ist es egal, ob einer oder beide Meßwerte (systolisch und/oder diastolisch) erhöht sind.
    In dieser einfachen Schreibweise ist folgende Aussage enthalten: Nicht mehr als 25% der Meßwerte sollen über dem oberen Quartil des Blutdruckbereiches von 135/85 mmHg liegen. Dieser Wert darf nicht mit dem arithmetischen Mittelwert verwechselt werden, der 125/78 mmHg beträgt.
    Diese Empfehlung der Österreichischen Hochdruckliga berücksichtigt die Blutdruckvariabilität und damit den Schwankungsbereich der Blutdruckwerte. Je kleiner die Anzahl der Meßwerte ist, die zur Druckbeurteilung zur Verfügung stehen, desto ungenauer wird die Aussage. Zur Beurteilung, ob die Drücke normal sind, nutzen Sie am besten die Blutdruckmeßtabelle der Österreichischen Hochdruckliga.


WAS TUN, WENN DIE WERTE NICHT DER NORM ENTSPRECHEN?
Liegt Ihr Wert außerhalb der Norm? Dann besteht ein erhöhtes Gesundheitsrisiko - tun Sie etwas dagegen! Gehen Sie zu Ihrem Arzt und lassen Sie sich untersuchen. Ändern Sie Ihren Lebensstil und Ihre Ernährung, um Ihre Gesundheitswerte wieder in Ordnung zu bringen.