Kreuzallergien zwischen Pollen und Nahrungsmitteln
 
Worauf Allergiker achten sollten
 
Hauptallergiemögliche Kreuzallergie
Gräser- und GetreidepollenErdnuss, Soja, Erbse, Bohne, Linse, Tomate, Banane, Melone, Mango, Cashewnuss, Pistazie, Getreidemehle und -produkte (Weizen), Lupinienmehl
Baumpollen
(Birke, Hasel, Erle, Buche)
Hasel-, Wal-, Para- und Cashewnuss, Mandel, Apfel, Birne, Pfirsich, Nektarine, Kirsche, Zwetschke, Kiwi, Marille, Litschi, Avocado, Karotte, Sellerie, Tomate, Soja, Anis, Fenchel, Kümmel, Koriander, Petersilie, Dill, Basilikum, Oregano, Chili
Kräuterpollen
(z.B. Bei- oder Gänsefuß)
Sellerie, Karotte, Fenchel, Artischocke, Tomate, Gurke, Melone, Estragon, Paprika, Wermuth, Löwenzahn, Kamille, Anis, Kümmel, Koriander, Curry, Petersilie, Knoblauch, Basilikum, Oregano, Pfeffer, Muskat, Zimt, Ingwer, Sonnenblumenkerne
LatexAvocado, Banane, Kiwi, Ananas, Mango, Honigmelone, Feige, Papaya, Pfirsich, Passionsfrucht, Sellerie, Tomate, Paprika, Maroni, Buchweizen
HausstaubmilbenKrabbe, Garnele, Hummer, Scampi, Krebs, Muschel, Auster, Tintenfisch, Schnecke
weitere Informationen finden Sie unter: www.oege.at