Mehr Folsäure, weniger Kochsalz
 
Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörden schließen sich zusammen im Kampf gegen Bluthochdruck und Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen
 
In den meisten europäischen Ländern haben Übergewicht und Fettleibigkeit in den letzten 20 Jahren auch bei Kindern und Jugendlichen dramatisch zugenommen. Die nationalen Behörden für Lebensmittelsicherheit haben daher gemeinsam mit der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) eine engere Zusammenarbeit in Fragen der Prävention von ernährungsbedingten Krankheiten vereinbart. Zentrale Themen sind: die Vermeidung von Bluthochdruck, Neuralrohrdefekten (offener Rücken) sowie Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen. (Siehe auch Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Kurt Widhalm "Adipositas-Prävention" bei der Apothekertagung in Saalfelden)

Die nationalen und europäischen Behörden haben die Ergebnisse ihres Treffens in einer gemeinsamen Stellungnahme zusammengefasst. Als Vertretung Österreichs hat die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit an diesen Empfehlungen (siehe pdf-Dokument) mitgearbeitet.
gemeinsame_stellungnahme.pdf