Diabetiker: Hilfe kommt aus der Apotheke
 
8. bis 11. März: Wissenschaftliche Fortbildung der Österreichischen Apothekerkammer in Schladming "Diabetes mellitus und Metabolisches Syndrom"
 
Schon über 600.000 Menschen leiden in Österreich an Diabetes mellitus (Typ II), Tendenz steigend. Die Krankheit, die mittlerweile nahezu jede Familie betrifft, stellt eine der großen gesundheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit dar. Der Beratungsleistung der österreichischen Apothekerinnen und Apotheker kommt bei Diabetes mellitus, im Volksmund auch „Zuckerkrankheit“ genannt, besondere Wichtigkeit zu.

„Um die Beratungskompetenz der Kolleginnen und Kollegen angesichts dieser immensen Herausforderung wissenschaftlich auf einen topaktuellen Stand zu bringen, widmet die Österreichische Apothekerkammer ihre heurige Fortbildungstagung in Schladming dem Thema Diabetes“, gibt Mag. pharm. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer, bekannt.

Auf dem Programm der viertägigen Großveranstaltung im steirischen Ennstal stehen wissenschaftliche Fachvorträge über Diabetes mellitus, deren Folgeerkrankungen sowie über aktuelle Behandlungsmethoden. Mursch-Edlmayr: „Wir Apothekerinnen und Apotheker wollen bestens gerüstet bleiben für kompetente und hilfreiche Gespräche mit Betroffenen und ihren Angehörigen, die in der Apotheke Rat suchen.“

OTS-Aussendung der Österreichischen Apothekerkammer vom 6. März 2020

Rückfragehinweis:

Österreichische Apothekerkammer
Kommunikation
Tel.: 01/404 14 DW 600
E-Mail: presse@apothekerkammer.at