Appell der Apothekerkammer: Corona-Schutzmaßnahmen befolgen
 
Wurstbauer: Apotheken wegen ihres Sicherheitsmanagements „Orte der Sicherheit“
 
„Bitte befolgen Sie unbedingt die Corona-Sicherheitsvorschriften“, so der Appell der Österreichischen Apothekerkammer anlässlich der heute von der Bundesregierung bekannt gegebenen neuen Regeln zur Eindämmung der Corona-Epidemie.

„Der Mund-Nasenschutz stellt eine immens wichtige Vorsorgemaßnahme gegen eine mögliche Covid-19-Erkrankung dar. Das verpflichtende Tragen von Schutzmasken hat sich in den Apotheken bestens bewährt und zählt zu den wichtigsten Sicherheitsregeln. Apotheken waren und sind Orte der Sicherheit“, erklärt Mag. pharm. Christian Wurstbauer, Vizepräsident der Österreichischen Apothekerkammer.
Auch das häufige Händewaschen und das Einhalten eines Sicherheitsabstandes zu anderen Personen von mindestens einem Meter sei nach wie vor von größter Wichtigkeit, so Wurstbauer. „Der Babyelefant soll weiterhin mitten unter uns leben, schicken wir ihn nicht weg!“
„Wir, die rund 6.200 Apothekerinnen und Apotheker bundesweit, sind für alle Patientinnen und Patienten, für alle Kundinnen und Kunden da. Und wir bleiben da. Auch jene Menschen, die keinen Arzt erreichen können, finden in der nächstgelegenen Apotheke mit ihren langen Öffnungszeiten und den Nachtdiensten einen Ort der individuellen Beratung und persönlichen Betreuung“, stellt Wurstbauer abschließend klar.

OTS-Aussendung der Österreichischen Apothekerkammer vom 21. Juli 2020

Rückfragen & Kontakt:
Österreichische Apothekerkammer
Kommunikation
Tel.: 01/404 14 DW 600
E-Mail: 
presse@apothekerkammer.at